Kategorien
Gesundheit

Das Geheimnis der Aktivkohle-Zahnpasta

Wenn es brennt, aktivieren“ die hohen Temperaturen die Holzkohle, indem sie den Sauerstoff entziehen, um eine hoch absorbierende Form zu schaffen, die aus Millionen von winzigen Poren besteht. Aktivkohle wird auch als Aktivkohle bezeichnet. Sie eignet sich hervorragend zum Entgiften und Aufhellen der Zähne. Sie ist für viele Dinge verwendet worden. Seit über 2.000 Jahren wird sie als vertrauenswürdige medizinische Behandlung verwendet. In den letzten Jahren ist sie zu einem sehr beliebten Bestandteil von Gesundheitsprodukten geworden. Bei Menschen, die sich ein weißeres Lächeln wünschen, kann es als Ergänzung zum Zähneputzen mit normaler Zahnpasta verwendet werden, aber es kann nicht anstelle von Zahnpasta verwendet werden.

Beide Produkte enthalten Aktivkohle, die nicht etwas ist, das ich früher mit Zahnweißlösungen in Verbindung gebracht habe. Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, um den Grad Ihrer Zahnempfindlichkeit zu beurteilen, bevor Sie sich für ein Bleichmittel entscheiden, um sicherzustellen, dass Sie sich für eines der richtigen Stärke entscheiden. Einige Leute glauben fälschlicherweise, dass unsere Produkte natürliche Zahnpasten sind, was bedeutet, dass ein Glutenrisiko besteht. Im Gegensatz zu dem, was die meisten Menschen denken, bedeutet die Tatsache, dass ein Zahnreinigungsprodukt einen höheren RDA-Wert hat als ein anderes, nicht, dass es in irgendeiner Weise weniger sicher ist.
Holzkohle ist in etwa so natürlich, wie man sie bekommen kann, und muss nicht an unschuldigen Tieren getestet werden. Sie kann in großen Dosen auch zur Dehydrierung führen, weshalb es wichtig ist, beim Verzehr von Holzkohle genügend Wasser zu konsumieren. Außerdem kann es subgingival untergebracht werden. Tatsächlich werden wahrscheinlich alle medizinischen Holzkohlen in Lebensmittelqualität gut funktionieren.

Aktivkohle Zahnpasta

Aktivkohle Zahnpasta hilft Ihnen

Holzkohle ist keine Substanz, die ich regelmäßig einnehmen würde, da sie zu Verstopfung führen und die Mineralienaufnahme blockieren kann, wenn sie genommen wird, wenn sie nicht benötigt wird. Aktivkohle ist wegen ihrer unglaublichen entgiftenden Eigenschaften, die auf so vielfältige Weise genutzt werden können, zur Zeit überall zu finden. Da sie etwas abrasiv sein kann, ist es am besten, sie 2 bis 3 Mal pro Woche und nicht täglich zu verwenden. Es hat zum Beispiel für seine Fähigkeit, zu entgiften und das Lächeln aufzuhellen, für Aufsehen gesorgt. Es bietet eine natürliche Möglichkeit, die Zähne aufzuhellen.
Es wurde nicht entdeckt, dass die in Kohle-Zahnpasten enthaltene Holzkohle negative abrasive Ergebnisse hat. Aktivkohle hat in den letzten Jahren erheblich an Popularität gewonnen. Sie ist derzeit einer der heißesten Gesundheits- und Schönheitstrends. Es handelt sich nicht um die gleiche Holzkohle, die Sie in Ihrem Grill finden würden. Sie ist harmlos, wenn sie eingenommen wird, und es gibt keine negativen Auswirkungen, wenn sie mit der Haut in Kontakt kommt. Nein, Aktivkohle ist völlig anders als die Art von Holzkohle, die Sie vom Grillen kennen. Sie ist oxidiert und lässt die Oberfläche porös werden.
Sie erhalten alle Vorteile aller organischen Zahnpasta (wie die Remineralisierung!). Die Mundgesundheit hängt mit dem Rest des menschlichen Körpers zusammen, und es ist einfach zu vergessen, wo der allererste Schritt der Verdauung stattfindet, nämlich im Mund! Bei der Verwendung von Aktivkohle kann die Tendenz bestehen, das regelmäßige Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide zu überspringen, die die allerbesten Methoden zum Umgang mit den Zähnen sind. Wenn Sie auf der Suche nach etwas sind, das über Nacht wirkt, sollten Sie als Alternative eine industrielle Zahnbleichbehandlung in Betracht ziehen.
Was Sie tun sollten, um sich über die Aktivkohle-Zahnpasta zu informieren, bevor Sie auf der Strecke bleiben
Die Entfernung von Verfärbungen ist jedoch nach wie vor ein wertvoller Teil der Erhaltung schöner Zähne. Ja, zusätzlich macht sie Ihre Zähne WEISS! In Wahrheit ist es nur eine der sichersten Methoden, um Ihre Zähne aufzuhellen und zu desodorieren. Das Zähneputzen ist nicht die aufregendste, aber wahrscheinlich eine der wichtigsten Aufgaben. Da weißere Zähne ebenso ein Anliegen sind wie gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch, habe ich ein einfaches, natürliches Zahnweiß-Rezept entwickelt, das jeder zu Hause anwenden kann.
Selbst wenn Sie glauben, dass Ihre Zähne gelb sind, ist dieser Gelbstich in Wirklichkeit die organische Farbe gesunder Zähne. Ja, Ihre Zähne fühlen sich erstaunlich an, aber dann müssen Sie Ihr Waschbecken waschen und darauf achten, dass Sie das gesamte Pulver ausspülen. Keine auf dem Markt erhältliche chemische Zahnaufhellungslösung oder -produkt kommt an die aufhellende Wirkung und die Kraft von Kohlenstoff heran.

Was Aktivkohle-Zahnpasta ist – und was sie nicht ist

Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre normale Zahnpasta gegen eine der wunderbaren Kohle-Zahnpasten unten auszutauschen, und Sie sind auf dem besten Weg zu spürbar weißeren Zähnen. Kohlehaltige Zahnpasta kann leicht überstrapaziert werden. Der Stoff, aus dem Kohle-Zahnpasta hergestellt wird, ist ganz anders als das, was Sie sich vielleicht vorstellen.
Wenn Sie zweimal täglich Aktivkohlepulver für eine Zahnpasta verwenden, wird sich dieses dunkle Pigment wahrscheinlich allmählich in Ihr Zahnfleisch einbauen. Die Aktivkohle-Zahnpasta ist nur 1 Option, wenn es darum geht, Ihr Lächeln aufzuhellen. Aktivkohle-Zahnpasta wird in Naturkostläden und im Internet angeboten.
Abschleifende Zahnpasta kann ein großartiges Konzept sein, ist aber für den täglichen Gebrauch ein enormes Tabu. Das Auffinden einer sehr guten Zahnpasta kann eine Herausforderung sein. Wenn Sie noch keine einfache selbstgemachte Zahnpasta herstellen, ermutigen wir Sie, sie als ein Mittel zur Vermeidung schädlicher Chemikalien in Ihrer persönlichen Pflegeroutine zu betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.